STILLE – OSHO Zen Tarot

Die stille und spiegelgleiche Empfänglichkeit

STILLE 
Große Arkane

einer sternklaren Vollmondnacht zeigt sich in der Reflektion auf dem dunstigen See. Das Gesicht am Himmel ist die Göttin der Nacht in tiefer Meditation, sie bringt Tiefe, Frieden und Verstehen.

Jetzt ist eine sehr kostbare Zeit für dich. Es fällt dir leicht, mehr nach innen zu gehen, in deine innere Stille so tief einzutauchen, dass sie der Stille des Universums begegnet.

 

Es gibt nichts zu tun, kein Ziel zu erreichen, und deine innere Stille kann alles durchdringen, was du tust. Das mag manche Leute beunruhigen, da sie an den Lärm und die Aktivitäten der Welt gewöhnt sind. Mach dir nichts daraus; suche dir die Leute aus, die mit deiner Ruhe schwingen, oder genieße dein Alleinsein.

 

Nun ist es Zeit, zu dir selbst heimzukehren

Das Verständnis und die Einsichten, die du in diesen Moment bekommst, werden sich später manifestieren, wenn du wieder mehr nach außen gehst.
Die Energie des Ganzen hat von dir Besitz ergriffen.

 

Du bist davon ergriffen; du bist nicht mehr- das Ganze ist. In diesem Moment, in dem dich die Stille durchdringt, kannst du ihre Bedeutung verstehen, denn es ist dieselbe, die Buddha erfahren hat. Es ist die Stille des Tschuang Tsu oder Bodhidharma oder Nansen…

 

Stille hat immer den gleichen Geschmack. Die Zeiten ändern sich, die Welt ändert sich ständig, doch die Erfahrung, die Freude daran bleiben gleich. Das ist das einzige, worauf du dich verlassen kannst, das einzige, was niemals stirbt.

Es ist das einzige, was du dein wahres Sein nennen kannst.

Osho Zen

0 Kommentare

  1. Karin rosenfeldsays:

    Die Karte „stille und empfänglicher ruhe“ hat mir sehr gefallen .
    Die 2.erschöpfung trifft zu.
    Die Karte „stille und dpiegelgleiche Empfänglichkeit “ gefällt mir sehr

Dein Kommentar

Danke für Deinen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.