PROJEKTIONEN – OSHO Zen Tarot

PROJEKTIONEN

PROJEKTIONEN
7 des Wassers

Die Frau und der Mann auf dieser Karte schauen sich an, sind jedoch nicht in der Lage, einander klar zu erkennen. Beide projizieren ein Bild, das in ihren Köpfen entstanden ist. Es verbirgt das wahre Gesicht der Person, die sie vor sich haben.

Wir alle können uns immer wieder in unsere selbst produzierten PROJEKTIONEN von der Welt und unseren Mitmenschen verstricken. Das geschieht dann, wenn wir uns unsere Erwartungen, Wünsche und Urteile nicht bewusst machen. Anstatt Verantwortung dafür zu übernehmen und zu ihnen zu stehen, versuchen wir, sie anderen in die Schuhe zu schieben.

 

Eine Projektion kann teuflisch oder göttlich, beunruhigend oder tröstlich sein, aber trotzdem bleibt es eine Projektion – eine Wolke, die uns daran hindert, die Realität zu sehen. Es gibt nur einen Ausweg, nämlich sein eigenes Spiel zu durchschauen. Wenn du merkst, dass du andere beurteilst, dreh den Spieß um. Gehört das, was du in anderen siehst, nicht eigentlich zu dir? Hast du einen klaren Blick, oder ist er vernebelt von dem, was du gerne sehen willst?

 

In einem Kino schaust du auf die Leinwand, du schaust nie nach hinten – der Projektor steht hinten. Der Film ist nicht wirklich dort auf der Leinwand, er ist nur eine Projektion von Licht und Schatten. Der Film existiert nur hinten, aber dort schaust du nie hin. Dort steht auch der Projektor. Dein Kopf steht hinter allem, und dein Kopf ist der Projektor. Aber du schaust immer auf die anderen, denn die anderen sind die Leinwand.

Wenn du verliebt bist, sieht der andere wunderschön aus, ohnegleichen. Wenn du hasst, scheint die selbe Person,  die Allerhässlichste zu sein, und du merkst nicht einmal, dass dieselbe Person der hässlichste und der schönste Mensch der Welt sein kann.

 

Deshalb kannst du nur dann die Wahrheit erkennen, wenn du lernst, „unmittelbar“ zu schaut, wie du ohne die Hilfe des Kopfes schaust. Die Aktivitäten deines Kopfes ist das Problem, denn der Kopf kann nur Träume produzieren. Weil du dich so aufregst, sieht der Traum plötzlich wie Wirklichkeit aus. Wenn du dich zu sehr aufregst, bist du vergiftet, dann bist du nicht bei Sinnen. Dann ist alles, was du siehst, nur deine Projektion. Und es gibt so viele Welten, wie es Köpfe gibt, da jeder Kopf in seiner eigenen Welt lebt.

OSHO Zen

 

 

Dein Kommentar

Danke für Deinen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.