MARS, PLUTO & SATURN – Drei Tage Powerkuscheln mit Übeltätern

MARS, PLUTO & SATURN

Mars Pluto Saturn
Mars Sextil Pluto

Zwei überaus starke Konstellationen begleiten uns die kommenden drei Tage.

 

Mars (Skorpion) Sextil Pluto (Steinbock)

Der Aszendent befindet sich in 3° 59´ Zwillinge

Das sabische Symbol lautet:

4° Zwei Sperlingspapageien auf einem Zaune singen ihr reines Glück heraus.

Ansteckung von Glücklichkeit in menschlicher Gemeinschaft. Offenbarung konstruktiver Realität. Ausstrahlung spontanen Vertrauens.

Mars Sextil Pluto steht in erster Linie für eiserne Energie, Leistungsanspruch, Tatkraft und höherer Wille, Aggression und Dominanz, Handlung und Ohnmacht, unbeugsamer Wille, Strenge und Härte, Gewalt, Fanatismus, Suggestivkraft, Rekord-Tendenzen.

*

Merkur als Zeichenherr steht im Steinbock. Im 9. Haus stellt Merkur Regeln, Weltanschauung, Leitbildgedanke in Frage. Zeichenherr von 9 ist Saturn und der steht im 7. Haus der Begegnung und Partnerschaft.

*

Mars-Pluto ist eine der stärksten Formen zerstörerischer Aggression. Das männliche Mars-Prinzip tritt in den Dienst des Weiblichen. Das Weibliche bedeutet den Ausschluss des Himmels, der Zufälligkeit, des Unerwarteten. Keiner schließt kälter aus als Pluto. Alles muss geplant und überschaubar sein. Vorrangig muss die Materie sich über das Himmlische hinaus dehnen, nur so kann der Mensch alles beherrschen. Die absolute Kontrolle über jede Erscheinungen, alles von einem zentralen Punkt aus kontrolliert und gesteuert.

*

Wer nicht mitmacht wird in die Unterwelt verdrängt, Daraus ergibt sich die Nichtachtung des einzelnen Lebens, des Subjekts, des Individuums. Das Einzelne soll den wenigen Köpfen der Großen  angepasst werden, um deren Macht zu demonstrieren und zu steigern. Nur der kollektive, sozial gebundene Wille zählt. Körperliche Aggression und Gewalt entsprechen Mars-Pluto.

 

MARS, PLUTO & SATURN

Im Ereignishoroskop stehen Pluto und Venus im 7. Haus. Das für die Waage-Venus typische „gefallen wollen“, verbindet sich hier mit den intensiven Gefühlen von Pluto, der die Symbiose durch körperliche Verschmelzung sucht.  Eigentlich in allen engen zwischenmenschlichen Beziehungen, die in irgendeiner Weise einen großen Einfluss auf uns ausüben.

*

Mars schiebt derweil im 6. Haus pflichtbewusst  seinen Dienst, zudem hat er sich aus dem Quadrat zu Uranus gelöst. Diese Konstellation im Zusammenhang mit Pluto und Lilith war in den vergangenen Wochen überaus heftig, die Nerven lagen blank.

 

aus Einstein, Albert in Living Philosophien Simon und Schuster, New York 1931:

Seltsam ist unsere Situation hier auf der Erden.  Viele Male am  Tag erkenne ich, wie sehr mein eigenes Außen- und Innenleben auf den Arbeiten meiner Mitmenschen basiert, beides, lebend und tot. Und wie ernsthaft ich mich m Gegenzug bemühen muss, so viel zurückzugeben, wie ich erhalten habe.

 

Sonne (Wassermann) Sextil Saturn (Schütze)

Die Sonne (Wassermann) steht für Kreativität und Unternehmungsfreude, Saturn (Schütze) für Verantwortung und Begrenzung. Der Persönlichkeit der Sonne erhält durch Saturn Form und Ziel. Stehen Sonne und Saturn in Harmonie zueinander, sind die begrenzenden Eigenschaften Saturn´s kaum zu spüren. Menschen mit dieser Konstellation erleben Eltern, Erziehungsberechtigte, Lehrer und Vorgesetzte selten als streng.

Wir arbeiten überaus konzentriert. Sonne im Sextil oder Trigon zu Saturn machen Beziehung überaus stabil und belastbar.

 

Die Sonne im Wassermann steht im 6. Haus

Nichts liegt dem Wassermann ferner als Weltverbesserung, die ja immer wieder in den Stoff verstricken, die Täuschung verlängern würde, das Menschliche habe absoluten Wert. Selbstverbesserung ist sein einziges Ziel, und dadurch wird er der wahre Menschenfreund, der Überwinder des eigenen Ich im Selbst. Nichts Menschliches scheint ihm fremd.

*

Genau wie der Löwe muss sich der Wassermann nämlich vor der Klippe des Hochmuts hüten, eine Gefahr, die einem Wassermann auf keinen Fall erspart bleibt. Sie zeigen ein gerechtes, gütiges Verständnis für alle Menschlichkeiten, über die sie meist selbst erhaben scheinen.

*

*

Da ihnen menschliche Ideale nicht so viel bedeuten, sind sie wenig aktiv, aber nicht aus Trägheit; im Gegenteil: ihr Zweitherrscher Saturn, gibt ihnen Ausdauer und Fleiß, wo es ihnen der Mühe wert scheint. Sie sehen in allen menschlichen Bestrebungen stets zugleich den Gegenpol, und das lässt sie erkennen, dass jedes menschliche Wollen, als Programm gefasst, unrecht hat. Wahrscheinlich erscheinen sie deshalb oft unzuverlässig, als Leute, an die du dich nicht halten kannst. Kein Fleich und kein Fich, komich nich?

Dein Kommentar

Danke für Deinen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.