MARS im STIER – hütet die Schatzkammer der Venus, so lange sie rückläufig ist

MARS im STIER

MARS im STIER
Mars im Stier

Kriegsgott Mars hat sein eigenes Zeichen Widder verlassen und ist in das Venus-Zeichen Stier gezogen und leitet bis zum 21. April, dessen erdige Energie ein. Im Zeichen des Bullen ist Mars genauso leidenschaftlich wie immer aber seine Aufmerksamkeit ist hier mehr auf die Sinne, die materiellen Sorgen und „in gewissen Maße“ auf das Vergnügen gerichtet.

Das Zeichen Stier ist eine sexuelle Platzierung für den kosmischen Krieger, doch seine Zeit dort, deckt sich nahezu mit der Rückläufigkeit von Venus.

Etwas, dass dazu neigt, die marsianische Energie zu reinigen und zu intensivieren. Der äußere Ausdruck kann dadurch gehemmt, nicht um zu sagen frustriert sein. So, dass viele von uns, mit aufgestauten Energien, die Ventile bestimmt auf andere Weise finden werden.

Für diejenigen mit einem festen Partner, wird dies wahrscheinlich eine überaus angenehme Phase werden, da sich die sehr erhöht, sinnlichen Energien, in unseren Beziehungen ausdrücken. Mit der retrograden Venus wird sich, um es mal kämpferisch auszudrücken, jede Jagd auf einem neuen Partner, mehr als weniger produktiv darstellen. Kurze Begegnungen sind möglich aber die Intensität kann schnell zischen.

***

MARS im STIER

hat nur wenige Aspekte, das könnte es schwierig machen, die angestauten Energien zu externalisieren und zu sublimieren, und uns deshalb auf uns selbst zurückwerfen. Wir werden viele Möglichkeiten haben, uns mit dem MARS im STIER zu erfreuen. Doch statt die Erwartungen in Schach zu halten und zu genießen, wird sich wohl doch wieder nur auf das konzentriert, was sein könnte und nicht was ist.

***

MARS Sextil Neptun

Als erstes bildet Mars ab 27. März ein zweitägiges Sextil zu Neptun, am 28. ist Neumond im Widder. Während in seinem eignen Zeichen ein neuer Mondzyklus beginnt, phantasiert Mars mit dem Gott der Meere. Der Neumond im Widder ist gleichzeitig astrologisches Neujahr! Bis zur Sonnenwende im Juli, bleibt es jetzt jeden Tag zwei Minuten länger hell. Das damit verbundene Mehr an Licht, weckt die Natur und dich und mich.

Das Sextil von Mars und Neptun erdet unsere Träume, eröffnet neue kreative Möglichkeiten und mildert, die sonst spannungsreichen Winkelaspekte zu Löwe, Wassermann und Skorpion. Vielleicht findest du einen Grund, der es Wert ist, sich dafür einzusetzen, ein höheres Ziel dem du deine Energien widmen kannst.

Am 04. April befindet sich Mars im Quinkunx zu Jupiter in Waage. Wir könnten uns in einem subtilen aber fühlbaren Konflikt zwischen der Forderung nach machbarem Fortschritten einerseits und dem Wunsch, sich mehrere Optionen frei zu halten anderseits wiederfinden. Jupiter gibt uns im diplomatische Zeichen Waage einen Blick auf jede Möglichkeit, während MARS im STIER eine endgültige Handlung wesentlich mehr schätzen würde.

***

MARS Trigon Pluto

Die Möglichkeit zum handeln werden wir sehr wahrscheinlich am 06. April bekommen, dann nämlich bildet Mars um 6:00 MEZ ein  Trigon zu Pluto. Nachdem er sich in Diplomatie geübt hat, wird MARS im STIER jetzt dazu drängen, entscheidende Schritte einzuleiten. Pluto im Steinbock (10. Haus) kann etablierte Machthaber darstellen oder auch die Herausforderungen die an sie gestellt werden.

Im Kollektiv werden wir sehen, wie Militär- oder Strafverfolgungsbehörden mobilisieren, um den Frieden mit allen Mitteln der Macht zu halten. Wenn die Diplomatie zuvor versagt haben sollte, könnten die Ereignisse darauf aggressiv werden. Für Schadensbegrenzung, sorgt der Umstand, dass Saturn nur eine Stunde später rückläufig wird.

***

MARS im STIER
Ceres

Mars trifft am 10. April (9:03 MEZ) im 12. Haus auf Ceres – Sie ist ist die universelle, nährende Mutter und symbolisiert das Prinzip der Anpassung und des Überlebens der Spezies.
Mit dem fast vollen Mond im Zeichen Waage, kann Mars auch die Gelegenheit nutzen, um beide Seiten jedes Arguments zu verstärken. Kämpfe um Land und Besitz werden damit in Verbindung gebracht, wie auch Konflikte in der  Gesundheits- Nahrungsmittelversorgung. Auf persönlicher Ebene kommen jetzt Beziehungsprobleme ans Licht, wodurch wir uns  herausfordert fühlen, um für das einzutreten, was uns in unseren Beziehungen wichtig ist. Dieser Aspekt verknüpft die Handlungsfähigkeit und die eigene Effektivität, mit dem unterbewussten Selbstwertgefühl.

 

MARS im STIER
Vesta

Vesta, ist die Hüterin des Herdes und der heiligen Flamme. Sie repräsentiert das Prinzip der Konzentration und Verpflichtung. Sie wirkt als eine autonome Wesenskraft, um Sexualenergien zu transformieren und persönliche Integration herbei zu führen.
Mars und Vesta (Krebs) verbindet am 14. April ein harmonisches Sextil, gleichzeitig steht der Mond im Skorpion und in Opposition zu Mars (siehe Horoskop). Diese Konstellation könnte Fragen rund um die Frau, in den Bereichen Autonomie und Selbstbestimmungsrecht hervorbringen. Auch weil Uranus kurz vorher, am 11. April (18:33 MEZ) ein Quadrat zu Vesta hatte.

Die Macht des Weiblichen, wird durch MARS im STIER, im Aspekt zu den Göttinnen eine spürbare Aufladung erleben.

Mond (Skorpion) Opposition MARS (Stier)

MARS im STIER
Mond Opposition Mars

Mit „Weiblich“ sind die Erdzeichen Stier, Jungfrau und Steindock, wie auch die Wasserzeichen Krebs, Skorpion und Fische gemeint. Im Horoskop sind die Zeichen Wassermann, Widder, Löwe und Waage eingeschlossen. Merkur steht in Opposition zum MC und Neptun spielt auch nicht mit.

Venus wird zwar am 15. April (12:17 MEZ) auf 26°55´wieder direkt, aber ist noch  bis zum 16. April (9:36 MEZ) stationär. Gleich danach bildet sie  ein exaktes Sextil zu Mars.

Mit Venus in Konjunktion zu Chiron (26°34`), deutet dies auf eine entscheidende Zeit, für die Heilung unserer persönlichen Beziehungen hin. Nicht der Kampf, sondern die die Liebe, ist das  stärkste Heilmittel. Fragen werden kommen, die müssen angesprochen werden, und wir werden die Kraft und den Mut haben, dies auch zu tun.

Es wird vielleicht nicht der angenehmste Prozess werden, aber letztendlich zu unserem Vorteil sein.

Auf dem Weg aus dem Stier, hat Mars am 18. April (4:04 MEZ) ein Quinkunx zu Saturn im 10. Hier begrenzt Saturn den Tatendrang vom Mars. Vielleicht hat er sich auch zu oft ablenken lassen. Aktivitäten werden wir in dieser Zeit als überaus mühsam empfinden. Mehr der Pflicht, als dem eigenen Antrieb  gehorchend, schleppen wir uns durch den Tag, oder werden abgeschleppt.  Das Horoskop verdient eigentlich einen eigenen Post.

Wenn Venus langsam wieder vorwärts läuft, dann wird es auch für Mars kein halten mehr geben. Ein schlechte Gewissen deshalb,  kann nur von kurzer Dauer sein weil es unwahrscheinlich ist, dass Mars noch vor seinem Eintreffen im Luftzeichen Zwillinge (21. April), sein Tempo drosselt.

 

Dein Kommentar

Danke für Deinen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.