KAMPF – Ritter der Wolken

KAMPF

Kampf Osho Zen
Ritter der Wolken

Der Krieger auf dieser Karte trägt eine dicke Rüstung. Nur sein wütender Blick und die Knöchel seiner geballten Fäuste sind sichtbar. Schauen wir die Rüstung genauer an, sehen wir viele Knöpfe, die explodieren, wenn sie berührt werden.


Im Hintergrund sehen wir schattenhaft eine Szene, die sich im Kopf des Kriegers abspielte zwei Gestalten, die um ein Schloss kämpfen. Ein explosives Temperament oder schwelende Wut sind oft wie eine Rüstung, die tiefsitzende Schmerzen verbirgt.

 

Wir meinen, wir könnten uns vor noch schlimmeren Verletzungen schützen, wenn wir andere abschrecken. Aber es passiert genau das Gegenteil. Unsere Wunden werden nie heilen, wenn wir sie mit einer Rüstung bedecken. Wenn wir wild um uns schlagen, werden wir nie die Liebe und Unterstützung bekommen, die wir brauchen.

 

Einen Augenblick war es da, im nächsten Moment ist es fort. Einen Augenblick sind wir hier, im nächsten Moment sind wir weg.Und um diesen einfachen Augenblick machen wir so viel Wirbel – so viel Gewalt, Ehrgeiz, Kampf, Konflikte, Wut und Hass!Und das alles für diesen winzigen Moment! Wir warten auf den Zug im Wartesaal eines Bahnhofs und machen so viel Wirbel: streiten und verletzen uns gegenseitig, versuchen, andere zu besitzen, zu bevormunden, zu beherrschen  lauter Politik.

 

Und dann kommt der Zug, und du bist für immer fort.

 

Wenn diese Beschreibung auf dich zutrifft, ist es heute an der Zeit, mit dem Kämpfen aufzuhören. Es ist so viel Liebe für dich da, wenn du sie zulassen kannst. Fang heute damit an,dir selbst zu vergebend:

Du bist es wert.

Osho-Zen

 

Dein Kommentar

Danke für Deinen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.