Frühlingsvollmond im Halbschatten

Frühlingsvollmond

Frünlingsvollmond
Vollmond in Waage

Der Vollmond findet am 23. März 2016 auf 4° Waage statt, die Sonne in Konjunktion zu  Merkur.

Es handelt sich bei dieser Opposition von Sonne und Mond um eine Halbschattenfinsternis, weil der Mond knapp 17° von der Mondknotenachse entfernt steht.

Waage 4° Pilger versammeln sich um ein Lagerfeuer, in stiller Kommunion.
Gemeinschaft höherer Ideale, welche die Individuen auf ihrem mühsamen Pfad zur Wirklichkeit unterstützt. Sanfte, reife Teilnahme am Leben.

 

Der Frühlingsvollmond ist der erste zyklische Vollmond ab dem 21. März. Dieser Mond ist immer außerordentlich kraftvoll und durchsetzungsfähig.
Das Feuerzeichen Löwe am Aszendent, die Sonne als Herrscher steht im 9. Haus, im Feuerzeichen Widder. Merkur bereits sehr nah, rast auf die Sonne zu, die Konjunktion (Cazimi) wird um 21:10 MEZ exakt sein. Morgen Abend verbindet sich Merkur in einem Trigon mit Mars.

 

Der Löwe Aszendent ist selbstbewusst und hat ein großer Herz

Die Schattenseite diese Feuerzeichens zeigt sich als Dominanz, Selbstbezogenheit und Intoleranz. Im Zeichen Löwe geht es um Selbstbehauptung, Stolz und Selbstdarstellung.

 

Die Sonne im Feuerzeichen Widder und  im 9. Haus will Publikum und begeistern.

Für Dinge die wir als richtig erkannt haben, können wir uns enthusiastisch einsetzen und sind in der Lage Helfer für unsere Unternehmungen anzuheuern. Auch sind wir in der Lage, die Dinge ins rechte Licht zu rücken und uns zu einem erneuten Anlauf motivieren. Unsere Grundsätze liegen auf dem Gebiet des Rechts und der Ethik.

Im 9. Haus, dass sich auf fremde Länder, weite Reisen, hohe Ideale und auf die Philosophie bezieht, will die Sonne unser Denken weiten und zur eignen Meinung bewegen. Vielleicht mit philosophischen Zügen, und einem höheren Wissen, zumindest mit einem flotten Merkur, der die Energie der Sonne verstärkt und ihr als Sprachrohr dient. Die Sonne ist hier eher belesen und idealistisch als gläubig

 

Der Frühlingsvollmond

als Herrscher vom 12. Haus (Krebs) fühlt hier um den heißen Brei herum und verschleiert seine Motive. Die Gefühle sind hier, wie auch im Luftzeichen Waage eher von oberflächlicher, diplomatischer Natur. Der Mond neigt im 3. Haus zur Eile, weshalb er manchmal stottert und unter  “Freudscher Fehlleistung” oder Versprecher leidet.

 

Da der Vollmond in Opposition zur Sonne / Konjunktion stattfindet, sollten wir nicht alles glauben, was an uns heran getragen wird. In der klassischen Astrologie gilt Merkur in dieser Position als verbrannt. Was dieser Tage alles  erzählt, informiert und berichtet wird, kann morgen schon wieder alles ganz anders, umgedreht und  nicht mehr wahr sein.

 

Über dieser Spannung sehen wir eine Drachenfigur, die sich links über dem Aszendent im Feuerzeichen Löwe und rechts über Mars im Feuerzeichen Schütze, harmonisch mit dem Mond im Luftzeichen Waage verbindet. Frühlingsgefühle zum zerbersten inklusive. Das 5. Haus steht für unsere Art zu Lieben, unsere Arbeit verrichten und Talente leben. Unser Beziehungsleben und unsere diesbezüglichen Wünsche. Neptun im 8. Haus hat den Drang zu wirken und verweist auf den ewigen Wandel.

 

Jupiter als Herrscher von Schütze

 

steht im 2. Haus.  Es darum, im Keim vorhandene und unbedingt notwendige Qualitäten wie dem Drang zur Ausweitung, die Lust auf neue Erlebnisse und eine optimistische Grundhaltung, mit der von Saturn repräsentierten Zögerlichkeit, den Hemmungen und dem Wunsch nach Beständigkeit zu verbinden.

 

Wahrscheinlich werden wir noch einige Zeit benötigen, um ein festes Vertrauensfundament zu errichten, auf dem wir uns dann hoffentlich freier bewegen können. Wir werden viele Zugeständnisse machen und uns mit den Sicherheitsbedürfnissen bzw. dem Freiheitsdrang unserer Mitmenschen auseinandersetzen müssen, sonst wird keiner von uns auf Dauer zufrieden sein. Diese Konstellation bringt Veränderung. Das Quadrat von Jupiter und Saturn ist nicht ohne, das wird vor allem die 2. Dekade von Jungfrau, Schütze, Fische und Zwillinge merken.

 

Bevor Venus das Fische-Zeichen verlässt bildet sie am 25. März noch ein Quadrat zu Jupiter und Pluto, das zwei Tage anhalten wird. Saturn wird rückläufig. Es wird stürmisch und herausfordernd. Dinge die zu Anfang des Monats nicht erledigt oder unter den Tisch gekehrt wurden, erhalten dadurch wieder mehr Aufmerksamkeit. Wir kommen um unsere Pflichten nicht herum, weder im Alltag, noch in der Liebe. Vom Ich zum Du ist das Ziel, hoffentlich verlieren wir es nicht aus den Augen.

 

Dein Kommentar

Danke für Deinen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.