AUGENBLICK ZU AUGENBLICK

AUGENBLICK ZU AUGENBLICK

Augenblick zu Augenblick - Osho Zen
2 der Regenbogen

Diese Gestalt springt mit Leichtigkeit und ohne Ernst von Stein zu Stein und ist dabei völlig ausgeglichen und wach. Hinter dem rauschenden Wasser, dem Symbol der ewigen Veränderung, sind die Silhouetten von Häusern zu sehen, offenbar eine Stadt im Hintergrund. Der Mann ist mitten auf dem Marktplatz und doch außerhalb davon, er behält sein Gleichgewicht und schaut dem Treiben zu.

Die Vergangenheit ist nicht mehr da, die Zukunft ist noch nicht da: Beide bewegen sich sinnlos in Richtungen, die es nicht gibt. Die eine gab es einmal, aber jetzt nicht mehr; die andere hat noch nicht einmal zu existieren begonnen. Nur ein Mensch, der von Augenblick zu Augenblick lebt, dessen Pfeil auf diesen Moment gerichtet ist, der immer hier und jetzt ist, ist ein richtiger Mensch. Sein ganzes Bewusstsein, sein ganzes Sein ist mit der Realität des Hier und Jetzt beschäftigt, egal wo er ist. Das ist die einzig wahre Richtung. Nur ein solcher Mensch kann durch die goldene Pforte treten.

Die Gegenwart ist die goldene Pforte.
Hier-Jetzt ist die goldene Pforte.

… Und du kannst nur dann in der Gegenwart sein, wenn du nicht ehrgeizig bist — kein Ziel, kein Wunsch nach Macht, Geld, Prestige oder gar Erleuchtung, denn jeglicher Ehrgeiz führt dich in die Zukunft. Nur ein Mensch, der nicht ehrgeizig ist, kann in der Gegenwart bleiben.
Und wer in der Gegenwart leben will, braucht nicht zu denken, braucht nur zu schauen und durch die Pforte zu treten. Die Erfahrung wird kommen, aber man braucht nicht im voraus darüber zu meditieren.

Diese Karte fordert uns heute auf, uns nicht zu sehr damit zu beschäftigen, was in anderen Räumen und zu anderen Zeiten vorgeht, sondern wach dafür zu bleiben, was hier und jetzt geschieht.

Das Leben ist ein Ozean, in dem du spielen kannst; Wenn du deine Vorurteile und Vorlieben einfach beiseite lässt und nicht an den Details deiner langfristigen Pläne festhältst. Sei offen für alles, was kommt, und nimm es, wie es kommt. Wenn du mal stolperst oder fällst, ist es auch nicht schlimm. Steh auf, klopf dir den Staub von den Kleidern, lache und gehe weiter.

(OSHO-Zen)

Dein Kommentar

Danke für Deinen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.