Nach https Umstellung, sind alle deine Fb Shares verloren

Nach https Umstellung sind alle deine Fb Shares verloren. Und nicht nur das!

https Umstellung Website
Website (innen), https Umstellung (außen)

In den Ablaufbeschreibungen der SEO-Experten klingt immer alles ganz einfach und problemlos. Von den Schattenseiten und Nachteilen, erfährt der Website-Besitzer als Laie erst einmal nichts.
Wie so oft, wird dieser einfach, vor vollendete Tatsachen gestellt, nun seh´ zu, wie du damit fertig wirst!

*

Auch ein professioneller Dienstleister hätte und wird diesen Totalschaden nicht verhindern können, da bin ich mir ziemlich sicher!

 

Die wahren Gründe

warum deine Beiträge, wie auch dein Blog, nach der https Umstellung im Ranking (Serps), vom Blog Olymp in den Hades stürzt. Nach der Umstellung stuft Google deine Website als NEU ein. Deine vorherigen 165 Beiträge, auf denen dein Ranking aufbaut ist, spielen keine Rolle mehr. Stehen dann auch noch alle Zähler auf Null, was soll Google davon halten? Nichts!

 

Zack! 3 Jahre Arbeit umsonst!

Ein Verlust und Rückschlag, dessen Ausmaß sich erst in der Zukunft zeigen wird.

Es gibt zwar ein paar Blogger, die Anleitungen und Codes herausgegeben haben, um Facebook, Google & Co, mitzuteilen, dass die Fb Shares unter http weitergeführt werden sollen Canonical Tag auf die http-Variante umstellen). Doch davon funktionierte die 1. Beschreibung nicht und die 2. Anleitung ist so lang und kompliziert in der Durchführung, dass sie wohl noch nie jemand ausprobiert hat. Es existieren noch keine Erfahrungsberichte (Kommentar) zu den Beiträgen. Das irritiert mich, dass sich kaum jemand für die https Umstellung  zu interessieren scheint.

 

Warum es deinem Blog sogar schadet

Sollte es dir doch gelingen, die Fb-Shares sichtbar zu machen, so nutzt es dir für SEO und deinen Blog nichts mehr.
Ich fürchte sogar, dass Google darin Doppelter Content erkennen könnte und abstraft, weil http://domaine.de/beitrag mit Fb shares/und https://domaine.de/beitrag ohne Fb shares/ zwar den gleichen Inhalt haben, aber nicht zur gleichen Domain gehören.

 

Von vielen wird das Plugin Better Search empfohlen, um gemischten Content zu finden und zu ändern. Mich hat es nicht weiter gebracht, weil ich die Bedienung nicht verstanden habe.

 

Wie sich ein erneutes posten von Beiträgen unter https auf meiner Fb Fanpage verhält, muss ich noch testen. Gut möglich, dass Fb die Beiträge nicht so ohne weiteres austeilt, weil schon bekannt (veralteter Content).

 

Das hier ist wichtig

Du musst deine Website Domain nach dem installieren eines  SSL-Zertifikat (let´s encrypt), als neue Proberty in der Search Console einreichen. (Die Synchronisation per Upload eines Html-Dokuments, funktionierte bei mir nicht).

Wer schon vorher eine Sitemap eingereicht hatte, kann jetzt die neue Sitmap mit https hinzufügen. Die alte http Sitemape wird automatisch gelöscht.

Vergiss nicht den Eintrag in der robots. txt zu ändern. Wer das Plugin Yoast Seo installiert hat, muss die Änderung unter Werkzeuge –  robots. txt, vornehmen.

Neben Shariff Wrapper  funktionieren die Plugins WP Super Cache und Autoptimize nach dem Umzug auch nicht mehr, alle Zähler stehen auf Null.

Das Plugin Post Hit Counter hat als einziges, die https Umstellung problemlos überstanden und zeigt nach wie vor, alle Zähler richtig an.

Finde den Fehler!

6 Kommentare

  1. Conradsays:

    Hallo Astronja, mit Verlaub, das Horoskop passt meiner Meinung nach, hundertprozentig dazu.

  2. Hallo Webmaster,
    vielen Dank für deine Kommentar.
    Da hast du etwas falsch verstanden, das bin ich ja von euch gewöhnt. Keine Hilfe aber alles besser wissen.

    • Webmastersays:

      Lernen muss man schon auch wollen. Die hilfreiche Erklärung steht bereits da, mit einer 301 Weiterleitung wird das Google Ranking nach einer https Umstellung beibehalten, mit irgendwelchen Like/Share Zählern bei Facebook oder sonstwo hat das Google Ranking rein gar nichts zu tun. Durch den Canonical Tag wird Duplicate Content zu 100% verhindert. Die Plugins WP Super Cache und Autoptimize haben keine Zähler.

      • Alleine schon, dass du dich Webmaster nennst, zeigt schon wieder alles.
        Die herablassende Wortwahl bin ich ja schon gewohnt.
        Im Support Forum erhalte ich, wenn überhaupt, nie eine richtige oder hilfreiche Antwort.
        So halbwissend und lernunwillig kann ich gar nicht sein, schließlich habe ich den Blog alleine aufgebaut, und der steht wie ne 1.
        Mit Zähler, meine ich unter anderem die Cache Anzeige. Hättest du die Plugins im Gebrauch, würdest du das wissen.

        • Webmastersays:

          Jemand, der viele Websites betreut, wird in der IT-Welt „Webmaster“ genannt – einfach mal nachlesen, z.B. bei Wikipedia, anstatt durch Halbwissen (schon wieder) falsche Schlüsse zu ziehen.

          Die beiden Plugins habe ich seit Jahren vielfach in Gebrauch und sogar Teile davon selbst mitentwickelt. Bei einer Umstellung von http auf https oder auf eine andere Domain sollte man natürlich jegliche vorhandenen Caches einmalig leeren, mit falschen Zählern von Likes/Shares haben sie nichts zu tun.

          Der Aufbau eines Blogs ohne jegliches Vorwissen ist auf jeden Fall eine beachtliche Leistung, trotzdem darf man das, was man bei Fragen dazu als vermeintlich „unrichtige oder nicht hilfreiche“ Antwort bekommt, vor einer reflexartigen Ablehnung durchaus erstmal in Ruhe hinterfragen, denn allermeist ist es exakt die Lösung bzw. Antwort die man sucht. Die Leute, die sich die Mühe machen, a) Deine Frage zu lesen und b) eine Antwort zu schreiben, sind auf jeden Fall hilfreicher als jede sonstige Internetseite, die man irgendwie irgendwo gefunden hat und die durch Halbwissen ganz ohne Absicht aber trotzdem komplett falsch interpretiert wird.

  3. Webmastersays:

    Mit passender 301 Weiterleitung wird das Ranking bei Google komplett erhalten. Die Anzahl von Likes/Shares bei Facebook sind für das Google Ranking völlig uninteressant. Hier werden offenbar Äpfel mit Birnen und dann noch mit Orangen verglichen… viel Halbwissen ergibt kein Ganzwissen.

Dein Kommentar

Danke für Deinen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.