HAFTEN AM VERGANGENEN – Tageskarte

HAFTEN AM VERGANGENEN

HAFTEN AM VERGANGENEN
5 des Wassers – HAFTEN AM VERGANGENEN

Die Gestalt auf dieser Karte ist so sehr damit beschäftigt, die Erinnerungen in ihrer Kiste festzuhalten, dass sie das glitzernde Glas Champagner nicht sehen kann, dass sie hier und jetzt genießen könnte. Ihre Nostalgie für die Vergangenheit macht sie starr und arm obendrein, wie wir an ihrer geflickten und zerlumpten Kleidung sehen.

Sie ist keine Bettlerin, sie ist nur (noch) nicht für die reichen Segnungen der Gegenwart offen.

Die Zeiten – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – sind keine Zeitformen, sondern Denkformen. Was sich nicht mehr vor deinen Augen abspielt, ist Vergangenheit. Was vor deinen Augen ist, ist Gegenwart. Und was vor deinen Augen sein wird, ist Zukunft.

Die Vergangenheit steht nicht mehr vor dir

Die Zukunft steht noch nicht vor dir. Nur die Gegenwart steht vor dir und verschwindet aus deinem Blickfeld.
Bald ist sie auch Vergangenheit….

Wenn du die Vergangenheit nicht festhältst, denn es ist absolut sinnlos an der Vergangenheit festzuhalten. Sie ist nicht mehr da; also weinst du um die verschüttete Milch. Was fort ist, ist fort! Und halte auch nicht an der Gegenwart fest, denn auch sie geht vorbei und ist bald Vergangenheit. Klammere dich nicht an die Zukunft, Hoffnungen, Vorstellungen, Pläne für morgen, denn morgen wird erst Heute und dann Gestern.

 

Alles wird zu Gestern.
Alles wird dir aus der Hand gleiten. Festhalten macht dich nur unglücklich. Du wirst alles loslassen müssen. Es ist Zeit, die Tatsache zu akzeptieren, dass die Vergangenheit vorbei ist. Jede Anstrengung sie zu wiederholen, wirft dich garantiert in alte Verhaltensmuster zurück, aus denen du längst heraus gewachsen wärst, wenn du nicht so hartnäckig daran festhalten würdest.

 

Hole jetzt tief Luft, und stell die Kiste ab! Wenn es sein muss, kannst du sie mit einem hübschen Band verschnüren, um dich gebührend von ihr zu verabschieden. Das Leben geht weiter, und wenn du es nicht jetzt lebst, wirst du es nie tun!

OSHO Zen

Dein Kommentar

Danke für Deinen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.