SONNE Quadrat SATURN – Lieblosigkeit und Ernüchterung

Sonne Quadrat Saturn

SONNE Quadrat SATURN
Horoskop Sonne Quadrat Saturn

Jetzt will es Saturn  noch einmal ganz genau wissen! Bevor er das das fixe Wasserzeichen Skorpion verlässt und in das bewegliche Feuerzeichen Schütze wandert.
Die Sonne regiert das 5. Haus, sie steht für Kreativität, Lebensfreude und Schaffenskraft und Saturn für Verantwortung und Begrenzung.

Stehen Sonne und Saturn im Spannungsaspekt (Quadrat) zueinander, sind die begrenzenden Eigenschaften Saturn´s mehr als sonst spürbar. Das Wochenende kann daher als sehr ernüchternd und lieblos empfunden werden.

*

Deshalb solltest du versuchen, diesem Aspekt von vorne herein ein wenig die Strenge zu nehmen, indem du bei dir anfängst und nicht zu streng mit dir selbst bist. Schwierige Gespräche oder ein Treffen mit Leuten, die dich bereits in der Vergangenheit gekränkt oder  frustriert haben, solltest du besser absagen.

Es ist hier gut zu wissen, dass wir nicht nur Pflichten, sondern auch Rechte haben. Dennoch, die Kälte und Ernüchterung wird in vielen zwischenmenschlichen Beziehungen deutlich zu spüren sein. Konflikte mit dem Vater oder anderen Autoritätspersonen sind keine Seltenheit.

Es ist eine Art Reifeprüfung, die Saturn hier von uns fordert bevor er das Zeichen Skorpion am 18. September endgültig verlässt.

Steinbock kennt die ungeschminkte Wahrheit. Saturn steht für die Konzentration und die Beschränkung auf das Wesentlich.

Gut möglich, du fühlst dich jetzt von Saturn, dessen schicksalsschwere Hand sich auf deine Schulter legt, niedergedrückt und gefangen. Doch je mehr du dich dagegen wehrst und protestierst, umso kleiner wird dein Handlungsspielraum werden.

Der Mond als Zeichenherrscher von Krebs im 5. Haus, möchte gerne seine Gefühle und Leidenschaft in die in die Beziehung einbringen, inwieweit das allerdings möglich sein wird, hängt von jedem selbst und seiner geistigen Reife ab.

Doch wird es besser sein, auf Aufmerksamkeit zielende Show-Einlagen zu verzichten es sei denn, du möchtest eine kaltherzige Abfuhr von deinem Gegenüber erhalten.

SONNE Quadrat SATURN

It’s not in the way that you hold me
it’s not in the way you say you care
it’s not in the way you’ve been treating my friends
it’s not in the way that you stayed till the end
it’s not in the way you look or the things that you say that you’ll do
Hold the line love isn’t always on time
– TOTO

Doch so düster wie das jetzt alles erst einmal klingen mag, erstens geht das natürlich vorüber und zweitens, die schöne Seite einer Sonne-Saturn-Verbindung besteht aus erhöhten Pflichtbewusstsein, sowie Disziplin und Konzentration. Wer schlau ist, der zieht sich etwas zurück und kümmert sich um seinen eigenen Kram, erledigt Aufgaben, die Durchhaltevermögen und Sorgfalt benötigen,  denn dann ist Saturn ein Freund und wertvolle Unterstützung für dich.

*
Am späten Samstagabend wechselt der Mond in den Schützen und bildet in den frühen Morgenstunden zum Sonntag ein Quadrat zu Jupiter. Wer ausgeht oder feiert, sollte den Bogen nicht überspannen, weil uns dieses Quadrat in Schwierigkeiten gegenüber Gesetz und Obrigkeit bringen kann. Auch neigen viele jetzt zu Extravaganzen und im erhöhten Maße zur Verschwendung. Zudem können sich auch unter diesem Aspekt in Liebesbeziehungen Konflikte und Nachteile ergeben. Trennungen von Frau oder Mutter sind jetzt nichts ungewöhnliches.

 

Die Sonne verlässt am Sonntagmittag das Zeichen Löwe und wechselt in das bewegliche Erdzeichen Jungfrau, der Hochsommer neigt sich dem Ende, die Sonne geht bereits um 20:41 MEZ unter, und dann jeden Tag jeweils zwei Minuten früher.

Da der Mond um 15:08 MEZ auch noch ein Quadrat zu Neptun in den Fischen bildet, wird die Stimmung am Sonntagnachmittag eher unmotiviert, etwas diffus und nervös sein. Wir neigen zur Selbsttäuschung, Unzufriedenheit und Überempfindlichkeit. Gegen 16:40 MEZ bildet der Schütze-Mond ein Trigon zu Mars in Löwe und fördert unsere Willenskraft und Handlungsbereitschaft, wir verfügen über Mut und Wahrheitsliebe, auch steigt der Energiepegel und wir haben jetzt Lust uns körperlich zu betätigen.