Für Frieden am Arbeitsplatz

Mobbing am Arbeitsplatz ist weit verbreitet und ein sehr ernst zu nehmendes Thema.

Mobbing
Neidisch auf die neue Arbeitskollegin?

Am Anfang denkst du sicher, dass du mit der Situation umgehen kannst, doch mit der Zeit wird es dir immer schwerer fallen, zur Arbeit zu gehen oder einer deiner Kollegen nur zu sehen. Mobbing belastet die Seele und daher solltest du jetzt  schleunigst etwas unternehmen.

Kollege „Störenfried“: Schutz vor Mobbing und Intrigen

Führe bei den ersten Anzeichen von Mobbing das folgende Ritual durch: Setze dich, den Blick gegen Osten gerichtet, im Schneidersitz auf eine Wolldecke. Breite eine Weiße Tischdecke vor dich aus und stelle dir eine Vase mit einem Strauss gelber Blumen (gelb = Harmonie, Wohlbefinden) darauf, ebenso zwei weiße Kerzen. Reibe diese mit etwas Salbeiöl, von der Mitte nach oben und von der nach Mitte nach unten ein.

 

Mit gesalbten Fäden den Schutz einfangen

Schreibe dir auf einen gelben Zettel, dass du von deinen Arbeitskollegen nicht mehr angegriffen und werden möchtest. Lege den Zettel unter die Kerzen. Nimm einen gelben und einen braunen Wollfaden zur Hand und entzünde die beiden Kerzen. Spreche dabei die folgende magische Formel siebenmal hintereinander: „Hinfort, ihr niederen Schwingungen! Verdunkelt meinen Arbeitsplatz nie mehr! Tritt ein du helle Kraft, du bist willkommen hier. Komm schnell herein und schließe die Tür!“

 

Das Zauber-Versteck am Arbeitsplatz

Nach jedem Aufsagen mache einen Knoten in die beiden Wollfäden. Vergrabe anschließend die beiden Kerzen und den gelben Zettel unter einen Früchtetragenden Baum. Die verknoteten Wollfäden versteckst du irgendwo an deinem Arbeitsplatz.

Was du brauchst:

Eine weiße Tischdecke, eine Vase, einen Strauss gelber Blumen, zwei weiße Kerzen, Salbeiöl, einen gelben Zettel und je einen gelben und braunen Wollfaden.

PS: Wehre dich gegen Mobbing bereits in den Ansätzen. Mobbing macht nicht nur deine Lebensqualität kaputt, sondern ruft auf Dauer auch gesundheitlich und seelische Schäden hervor. Lasse dir das nicht gefallen!