Schöne Haare mit dem Mond

Moon

Schon die alten Römer wussten: Wer Haarpflege nach dem Mond betreibt, wird mit schönen Haaren belohnt. Von Kaiser Tiberius (32 v. Christ. – 37 n. Christ) weiß man, dass er seine Haare nur bei zunehmenden Mond schneiden lies. Der Imperator wusste, dann wächst das Haar schneller und wird kräftiger. Ich stelle dir heute 7 überlieferte Mondregeln für schönes Haar vor. Lese hier, welche Mondphase und Positionen für das Haare- schneiden, färben, locken und pflegen sind, und wann du besser nicht zum Friseur gehen solltest. Probiere es aus …

 

DANKE!

Zukunftsweisender Schütze Vollmond und seine 10 Aspekte

 

Entfache Mut, Geduld und Begeisterung. Der nach  Wahrheit suchende Mai – Vollmond im Zeichen Schütze, ist dynamisch und aktiv. Die Konjunktion mit Mars hat der Mond längst verlassen Feurige Gefühle und Nerven aus reiner Seide, sind charakteristisch für diese Konjunktion. Geschwindigkeit ist Aggression. Mars ist immer noch retrograde und sehr langsam, die kleinste Erddistanz wird Mars am 31. Mai erreichen. Darin liegt auch der Schlüssel, besonders wenn dich destruktive Gefühle, wie Stress und Frustration plagen, oder du viel zu schnell unterwegs bist, mache jetzt bewusst langsam und atme tief durch. Der Energiepegel liegt etwas unter dem gewohnten Level,ich  Mars.herrscht über das Adrenalin, dem „Kämpfe oder Flüchte“ Hormon, und Reaktionen können übertrieben, ungeschickt oder auch einfach nur unpassend sein. Nimm den Fuß etwas vom Gas und Vollmond in Schützeübe dich in Geduld.

Der philosophisch angehauchte Schütze Mond, hatte gestern Abend noch ein Quadrat zu Zeichenherr Jupiter  (22. Mai, 23:30 MEZ). Kurz nach Mitternacht (0:20 MEZ) stand der Mond in Konjunktion (13°57) zu Saturn . Pluto (r.) am Aszendenten und der Mond löste mit der Konjunktion das neuerliche Quadrat von Jupiter und Saturn aus. Hierdurch wird die unverzügliche die Realität herausfordert werden. Das sabische Symbol für  Mond Konjunktion Saturn lautet:

 

14° Kinder planschen bei Ebbe inmitten herumtappender Schalentiere.
Bedürfnis nach einer Erkenntnis und Verwirklichung des Lebens in der Vielfältigkeit seiner Formen. Unbewusster Kontakt mit höheren Seinsebenen.

 

Es gab dieses mal viele astrologische Signifikatoren, die darauf hinweisen, dass im Umgang mit uns selbst sowie mit anderen, nun besondere Sensibilität gefragt ist.

DANKE!

Der Tag an dem Prince Rogers Nelson starb

Symbol
Symbol

Prince Rogers Nelson, geboren am 07. Juni 1958 in Minneapolis, Minnesota, war einer der besten Musiker auf Erden! Sein Tod hat viele Menschen tief berührt. Ich kam gerade von einer Trauerfeier. Ein Cousin meines Vaters war verstorben und wurde am 21. April beerdigt. Ich hatte das Autoradio ganz leise, als der Moderator plötzlich sagte: „Prince ist tot!“, ich habe nicht lauter gedreht, ich wusste, ich hatte richtig verstanden: „Prince ist tot!“

Im Sommer 1984 hörte ich das erste Mal von ihm und war natürlich auch in seinem Film „Purple Rain“, der mich damals einfach verzauberte und mich mit „Prince“  infizierte. Ich war einfach nur  begeistert, so etwas hatte es bis dahin noch nicht gegeben und ist bis heute in seiner Art auch unerreicht. Vor einigen Wochen postete ich auf Fb: „Von allen meinen Lieblingstücken, und ich habe einige, gibt es eins, dass mag ich von allen am liebsten und das ist „Purple Rain“! Handwerk bis zum Exzess, Virtuosität, aber mit größtmöglicher Leichtigkeit. Gitarrensoli, für die sich andere schmerzverzerrt krümmen, spielte er so, als würde er gleichzeitig telefonieren – Er wird fehlen; seine Musik bleibt für immer. Die Spannbreite reichte von R&B, Funk, Soul, Pop und Rock über Blues bis hin zum Jazz. Seine Liedtexte schrieb Prince selbst, zudem komponierte, arrangierte und produzierte er seine Songs. Er spielte Instrumente wie E-Bass, Gitarre, Klavier, Keyboard und Schlagzeug. Bei fast allen seiner Studioaufnahmen spielte er alle Instrumente selbst.

DANKE!

Seltenes Highlight – Götterbote Merkur als Mittler von Sonne und Erde

 

astro_2h_312_merkur_zwischen_sonne_und_erde_hk.41148.32376
Merkurdurchgang 09. Mai. 2016

Am Montag, 09. Mai 2016 dürfen wir ein seltenes, kosmisches Highlight erleben. Es wandert ein kleiner Punkt über die Sonnenscheibe und das ist kein geringerer als Götterbote Hermes Merkur. Mars und Jupiter mögen die Stars im Monat Mai am Nachthimmel sein, an diesem Tag aber, stiehlt ihnen Merkur garantiert die Show! Er ist der kleinste Planet unseres Sonnensystems und hat einen Durchmesser von knapp 4900 Kilometern und nur ein ausgesprochen dünnes Gasgemisch, die Exosphäre umhüllt ihn, die vorwiegend aus Sauerstoff, Natrium und Wasserstoff besteht. Mit bloßem Auge ist das Ereignis nicht zu sehen und auch nicht empfehlenswert. dafür bedarf es  ein hochwertiges Teleskop mit zig-facher Vergrößerung, Sonnenfilter und Stativ oder den Besuch einer Sternwarte. Ein Transit vor der Sonne ist nur für die beiden Planeten Merkur und Venus möglich, sie sind der Sonne am nächsten und ihre Umlaufbahn liegt zwischen Sonne und Erde, deshalb können sie von Richtung Erde aus “vor” unserem Zentralgestirn vorbeiziehen. Diese seltene Planetenkonstellation ist der einer Sonnenfinsternis gleich, wenn sich der Mond vor die Sonne schiebt und diese verdunkelt. Der Merkurtransit  ruft auf der Erde aber keine Verfinsterung hervor, dafür ist  Götterbote Hermes viel zu klein.

DANKE!

SONNE TRIGON JUPITER – Wachstum auf allen Ebenen des Lebens

astro_2h_66_sonne_trigon_jupiter_hk.33675.29711

Sonne Trigon Jupiter – Wachstum auf allen Ebenen des Lebens
Seit heute morgen um 9:19 MEZ beglückt uns, ein zweitägiges Trigon von Sonne und Jupiter. Das ist ein starker Aspekt, den besonders Jungfrau, Stier, Steinbock, Krebs, Fische, Skorpion aber auch Schütze, Zwillinge, Waage und Widder spüren werden.
Diese Konstellation macht in erster Linie großzügig, wohlwollend und tolerant. Wir gewinnen mehr Vertrauen in uns selbst, sind zuversichtlicher und haben daher auch mehr Erfolg in der Verfolgung unserer Ziele. Im Idealfall wirkt dieser Aspekt auch bewusstseinserweiternd und verhilft zu Wachstum auf allen Ebenen des Lebens.
Das Trigon hebt die Stimmung, und wir verteilen großzügig Lob und Komplimente an unsere Mitmenschen im Berufs- und Privatleben. Dieser Aspekt verstärkt das Streben nach Aufrichtigkeit und wird als erstrebenswerte Lebensform idealisiert.

DANKE!